StartseiteStartseite    KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 William Van Don

Nach unten 
AutorNachricht
William
Mensch
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 29.06.09

BeitragThema: William Van Don   Mo Jun 29, 2009 2:09 pm

Name:
William Van Don

Alter:
36 Jahre

Rasse:
William wurde geboren als Mensch. Nach seinem Tod im achtzehnten Lebensjahr wurde er von Sol'Adin wiederbelebt um als Necromancer sein Leben zu führen

hingegen zum eigentlichen Totenbeschwörer ist William jedoch sehr menschlich. Er ist zwar in der Lage die Formen ihrer Magie abgewandt anzuwenden, jedoch ist er wesentlich sozialer und verzichtet gänzlich auf das Beschwören von Untoten Dienern.

Jedoch hat er die typischen Erkennungsmerkmale, wie die Ausstrahlung, welche an ihm hängen geblieben ist, als er verstorben ist. Ebenso auffällig für ihn, in der Tradition ist, dass er seine eigene Geschichte in einem komplizierten Code auf seinem Körper trägt.
Die Necromancer sind ein ausgewähltes Volk und es existieren immer nur wenige von ihnen. Sie suchen sich ihre Schüler aus den verschiedensten Rassen nachdem sie verstorben sind. So kann jede Rasse die Fertigkeiten der Necromancer lernen und sie auf eigene Weise anwenden. Die Necromancer sind oft von den anderen Rassen verstoßen, da ihre Lebenswege oft scheinheilig erscheinen. Oft sind sie getrieben von Rache oder anderen niederen Verlangen, die ihre Existenz rechtfertigen sollen.

Geschlecht:
Männlich
Beruf:
William hatte nie einen Beruf gehabt, er war Schüler als sein Leben endete

Aussehen:


William ist 1,90 Meter groß und seine natürliche Haarfarbe ist schwarz. Er trägt dei Spitzen seiner Haare meist rot gefärbt. Er ist sehr athletisch und schlank. Sein ganzer Körper ist überzogen mit Tatoos, die den Code für seine Herkunft und seine Fertigkeiten darstellen. Am Auffälligsten ist das Symbol einer schwarzen Sonne auf seinem Rücken, welches er nutzen kann um seine totenbeschwörerfertigkeiten einzusetzen. Weitere Tatoos die er hat, sind Hyroglyphen auf seinen Hüften, Blitzsymbole an seinen Beinen, zahllose kleine Pfeile, die von seinem Sonnentatoo nach rechts gewandt um seinen Körper fließen. Seinen Overarme tragen Flammen. er verbirgt seine auffälligen Bemalungen meist durch dunkle Kleidung. Er trägt immer schwarz. Sein lieblings T-Shirt trägt das Chaossymbol.

Persönlichkeit
William ist relativ aufgeschlossen für einen Totenbeschwörer. Er besitzt einen relativ schwarzen Humor, den er jedoch selten zeigt. Meistens ist er ernst und oberflächlich. Egoistich ist keine Eigenschaft die direkt auf ihn zutreffen würde, aber er neigt oft dazu anderen durch seine eigentlichen Ziele zu helfen.

Herkunft:
William stammt wie seine Vorgänger aus einer kleinen Insellandschaft auf Fantasy War

Besondere Fähigkeiten:
William ist einer der wenigen Necromancer deren Körperliche Fertigkeiten die magischen beinahe übersteigen. William ist sehr ausdauernd und in der Lage seine eigenen Seele im Körper einzusperren, ganz gleich was mit diesem passiert.

Stärken:
William ist pflichtbewusst und setzt sich für schwächere ein, sofern es in seinen Augen gerechtfertigt ist
Er verfolgt seine Ziele verbissen
Er kann seine Fertigkeiten richtig einschätzen und erkennt wann es an der Zeit ist aufzugeben

Schwächen:
William ist oft zu angespannt. Er versteift sich so sehr auf ein Ziel dass er alle anderen Dinge um sich herum vergisst.
Ebenfalls ist er sehr rachsüchtig. Wenn jemand etwas zerstört was ihm nahe steht, so wird William ihm gegenüber keine Gnade zeigen. Er wird ihn wie ein Tier jagen, bis er diesen jemand gefunden hat und ihn bestraft hat.
Diese Eigenschaft macht es ihm schwer Freune zu finden. Die wenigen die noch leben, sind nicht anzutreffen

Zu seinen Körperlichen Schwächen zählt wohl am meisten, dass seine Fähigkeiten, die ihn vorerst als übermächtig erscheinen lassen, relativ schnell erschöpft sind. Sein Tuning ist eine mächtige Waffe, aber sie laugt Williams restliche Potentiale fast aus, so dass seien totenbeschwörermagie extrem reduziert wird.
Mit ausnahme seiner Verwandluing in Ektoplasma, auf welche er sich hauptsächlich spezialisiert hat, benötigt er ebenfalsl eine Menge Rituale um seine restliche Magie einsetzen zu können. Er wäre in der Lage einem Toten Leben einzuhauchen, aber im Vergleich mit Meistern der Totenbeschwörung wie Sol'Adin, welcher die toten durch seinen Willen auferstehen lassen kann, oder Fear'Liath, welcher Tote beschwören kann, indem er ihre Seelen aus dem Jenseits zieht, sind Williams Untote schwach und kaum Kampffähig.
Sonstige Magische Spielereien, kann er sich nur unter Zeitaufwand, Übung und vorraussetzung der entsprechenden gegebenheiten erlauben. Hierzu zählen Opfergaben, Meditationen, Altare oder Bannkreise, artefakte und sonstige Dinge die er zum Kanalisieren von Magie gebrauchen würde.

Mag

-Katzen
-Frühstücksflocken
-Filme
-Lustige Menschen
-einrichtung im orientalischen Stil
-exotische Küche

Hasst
-Feiglinge
-Diebe, Mörder und das ganze andere niedere Gesocks
-Pilze
-Verstopfungen
-Nebenwirkungen seiner Magie


Waffe/Magie:

Nahkampf:
williams Art zu kämpfen erinnert seine Gegner daran mit einem Tier oder einem Monster zu kämpfen. Sofern William keine Gnade kennt. Er ist in brillianter Nahkämpfer und wurde von seinem Meister, Sol'Adin in vielen Kampfkünsten unterrichtet. Sein Stil ist eine Mixtur aus den verschiedensten Einflüssen. Jedoch bezieht sich der wesentliche Teil seiner bunten Kombos, die zum Teil auch aus Karate, Teakwondo und Wrestling so wie Streetfighting bestehen, auf den Einsatz seiner Lieblingswaffe.

Waffe: Schrottschneider

William ist überaus begabt im Führen seines Schwerts, einer Klinge im Katana-Stil, welche er in seiner Ausbildung selbst aus Abfallteilen gebaut hat. Es ist einzigartig unter den Schwertern, hat aufgrund seiner Konstruktion jedoch nur einen geringen Wert.

Magie:
Totenbeschwörung (Finsternis):

William nutzt die Fertigkeiten der Necormancer auf eine eigensinnige Weise. ähnlich dem großen Fear'Liath ist er in der Lage einem Feind die Seele aus dem Körper zu ziehen. Hierzu muss er jedoch physischen Kontakt mit seinem Opfer aufbauen. Wenn er die Seele sichtbar macht und sie aus dem Körper zieht, werden alle Teile, denen er die Seele entzogen hat, nutzlos, bis William sie ihm wieder zurückgibt. Auf diesen Weg kann er sogar Gegner besiegen, die von Natur aus seinen Körperlichen Grenzen überlegen ist.

Ebenfalls kann er seinen Körper in verschiedene Zustände seines Lebens verstellen. So kann er seinen gesamten Körper verrotten lassen, bis nur noch ein Skelett von ihm übrig ist. auf diese Weise verliert er Gewicht und kann sich schneller und weiter fortbewegen. Sein Körpergewebe wird durch Ektoplasma ersetzt, welches unsichtbar seine Muskeln ablöst. Die andere Form die er annehmen kann, ist die, die er kurz vor seinem Tod hatte. Ein achtzehnjähriger Junger Mann.

Tuning (Licht):

Er beherrscht bruchstückweise das Tuning. das Tuning ist eine Art der Raumkontrolle, mit welcher man Objekte bewegen kann. Sie entsteht durch Energie, die der Nutzer umwandeln muss. Abhängig von dem Element welches der Nutzer umwandelt, variiert die Stärke. William nutzt meist seinen eigenen Körper und zahlt für die mächtige Fertigkeit mit seiner Ausdauer. Er bricht zusammen wie ein Kartenhaus wenn er diese Fertigkeit zu oft benutzt.

Geschichte:
William wurde als Sohn einer mittelständischen Familie auf einer Insel, an den Küsten von Fantasy war geboren. Dort verbrachte er die Zeit bis zu seinem achtzehnten Lebensjahr als normaler Mensch. Er ging zur Schule, lernte Freunde kennen und verliebte sich. Seine Liebe mochte gebrochen werden er würde scheitern, aber er war optimistisch. Er lebte das Leben, um welches ihn jeder beneiden würde. ein normales Leben.
Eines Tages jedoch tauchte eine Gruppe von Fremden auf der Insel auf.
angeführt von einem Auftragsmörder namens Jet Black, wurde William mitsamt seiner Familie ausgelöscht. William konnte angeschossen zu einem naheliegenden Fluss fliehen. An einem Steg vor Schmerzen erbrechend fand Jet ihn letzten Endes. Beide standen sich Angesicht zu Angesicht gegenüber. Jet erklärte ihm dass Williams Vater für großen Ärger verantwortlich sei und schoss ihm in die Brust. William fiel in den Fkluss und starb den Tod durch die Kugel und des Ertrinkens.
Sein letzter Gedanke war, dass wenn er überleben sollte, er sich an Jet rächen würde.
Ein Jahr später erwachte er, Wasser spuckend auf einer Steinplatte, in einer Höhle an der Böschung des Flusses.
William wurde von einem Mann namens Sol'Adin ausgebildet um seinen Wunsch erfüllen zu können. William lernte sich die ersten Jahre in der Höhle in totaler Finsternis zurecht zu finden und sich unter den schlimmsten Bedingungen am Leben zu erhalten. Sol'Adin lehrte ihm die Kunst der Totenbeschwörung und wie man überleben kann.
William begann nach Jahren damit sich ein Schwert als Waffe zu bauen, aus Abfall der an den Eingang der Höhle gespült wurde. Nachdem er in die Freiheit entlassen wurde, reiste er dem Auftragsmörder hinterher. er verfolgte ihn ein Jahr über die ganze Welt, bis er endlich in der Stadt ankam, in welcher er ihn zu fassen bekam. Er begrub Jet, welcher durch einen Mann die Fertigkeit bekam, unsterblich zu sein lebendig in einer Wüste unter Tonnen von Abfall und Schrott.

Während seinem langen Weg bis zu diesem Tag, hat er sich in der Stadt, die letzten Endes vom Erdboden verschwand und das Nest der verschollenen "Firma" wurde, als eine Art Beschützer erwiesen.
Er bekämpfte zusammen mit dem Polizisten Edward L. Ascel die Unholde, die den friedlichen Ort heimsuchten. Unter anderem machte William sich Feinde im Klan der Dervillianfamilie, wie Julius Dervillian. Sein Erzrivale trug den Namen Moody Anderson, mit welchen er den ein oder anderen Kampf durchstehen musste. Oft zum Leidwesen beider. Letzten endes sah William sich gewzungen einem Gegner namens Spring Heeled Jack gegenüber zu stehen, welcher mit seinen rücksichtslosen Taten eine große Gefahr für die Stadt und die Welt drum herum darstellte. William stürzte den Dämon in einen mechanischen See, gefüllt mit komplett gereinigten Wasser. William war überzeugt der Dämon sei tot.

Um die Dinge die seine Feinde bewerkstelligt hatten rückgängig zu amchen, musste William sich "opfern". Das es bedeuten würde, das er nicht endgükltig sterben, sondern einfach in einem fernen Ort auftauchen würde, war ihm dabei jedoch nicht bekannt.

Auf der Suche nach Rat, macht er sich auf, um erneut seinem Meister gegenüber zu stehen.


Zuletzt von William am Sa Nov 21, 2009 12:26 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiael
Engel/ Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 23.06.09
Alter : 33
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: William Van Don   Mo Nov 09, 2009 2:21 pm

Schau mal, dass du die neue Hintergrundgeschichte noch integrierst. Zusätzlich fehlt dein Avatar, den hätte ich in den nächsten Tagen gerne gesehen. Dann schwäch bitte deine Magie noch ab: Nokromantie und Tuning ist zu heftig. Deine Schwächen sind eigentlich sogar Stärken, bitte überleg dir da auch eine Abschwächung!

_________________
Deus vult!
In noctem aeternam tortura vitam est!
Tu, angele, regere imperio populos memento!



Eiael
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
William Van Don
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Ardanor :: Eure Charaktere :: Hain der Alten Welt-
Gehe zu: