StartseiteStartseite    KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Thronsaal

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Thronsaal   Do Jun 25, 2009 10:27 pm

Der Saal in dem der Fürst der Dämonen residiert ist uralt, die Wände wurden mit pechschwarzen Marmor gefertigt und an jedem Stein haftet ein dunkelroter Schimmer. Einem Blutfluss gleich liegt ein großer roter Teppich vom Eingang des Saals, bis hin zum Thron der sich am anderen Ende befindet.

(kann so was nit gut, hab a keine Bilder sry >o<)


Mit langsamen Schritten näherte sich Kyoshiro dem Eingang des dunklen Saals. Er hatte erst vor kurzen vernommen das sich scheinbar ein neuer Dämonenkönig auf den Thron gesetzt hatte und wollte diesen einmal inspizieren.. Und wo er schon da war kurzer Hand umlegen. Ihm war sowieso langweilig und warum sollte Jemand der schwächer war als er über ihn herrschen?
Begierig legte er sich über die Lippen als er die Tür zum Gang öffnete und hob gleichzeitig erstaunt die linke Braue als er eine junge Dämonin auf den Thron des Königs sitzen sah. Der Neue König war also eine Königin. Und auch noch eine recht attraktive das musste er ihr lassen. Ihre dunkelblau gefärbte Haut und ihre wohlgeformten Brüste ließen ihm das Wasser im Mund zusammen laufen. Er konnte sich wirklich bessere Dinge vorstellen die er gerne mit ihr tun würde als er in ihr markantes Gesicht blickte, dass von pechschwarzen Locken umrahmt wurde.
Diese Gedanken verlogen jedoch sofort wieder als drei je 2 Meter Lange Speere auf ihn gerichtet wurden. Leicht grinsend schloss Kyoshiro seine Augen und senkte seinen Kopf. Das fing ja gut an. Nicht mal vom Vögeln konnte man hier in Ruhe träumen. Mit raschen hieben waren die Speere geteilt und das Blut der Wachen spritzte gegen die Wand des Thronsaals während sich schon ein Fluss aus Blut auf den Boden ausbreitete. Gierig leckte sich Kyoshiro das Blut von seinen Katar. Zwei aus Stahl geschmiedeten Krallen die er an je an einer Hand geheftet hatte. Die Klingen die, die Krallen bildeten waren so lang wie Dolche und so scharf wie Rasiermesser.
Grinsend ging er auf die erstaunte und nun verängstigt wirkende Frau zu während sich langsam die Türen zum Thronsaal schlossen...
In den nächsten Stunden konnte man das Schreien der Herrscherin in der gesamten Burg hören. Erst 3 Stunden nach dem erscheinen Kyoshiros verstummte es...

~4 Stunden später~

Kyoshiro saß breitbeinig auf dem Thron und biss herzhaft in ein rundliches Stück Fleisch. Das Blut das nur so aus diesem heraus spritzte deutete darauf hin das es noch sehr frisch war. Genüsslich kaute er während sich langsam die Tür zu "seinem" Thronsaal öffnete. Ein zitternder Greis verkündete mit leiser Stimme das er nun der neue Herr sei. Blickte allerdings voller Entsetzten auf als er die Leiche der Königin an der Wand über dem Thron erblickte.. Als er dann in die Hand des neuen Herren blickte in der sich noch das Stück Fleisch befand und dann an der klaffenden Wunde an der die linke Brust der alten Herrscherin hätte sein müssen, starb der alte Greif scheinbar an Herzversagen.. Kyoshiro zuckte nur mit den Achseln und biss abermals ab..
Nach oben Nach unten
Azazel
Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Thronsaal   Mi Jul 01, 2009 3:11 pm

Azazel betrat die Burg und ging zielsicher durch die ausladenden Hallen zum Herzen der Festung - dem Thronsaal. Mit schauriger Erregung hatte sie den Schreien der schwachen Herrscherin gelauscht. Erregt und voller Hoffnung nun einen stärkeren König vorzufinden, hatte sie sich auf den Weg gemacht, um ihr äonenaltes Anliegen vor ihn zu bringen. Azazel hatte keine Angst - so hatte keinerlei Gelüste zu herrschen, das wusste jeder hier. Ebenso wie vermutlich hier jeder wusste, dass sie einen Pakt mit den dunklen Göttern geschlossen hatte, von ihnen auserwählt war. Sie war eine Kriegerin, die die Schlacht liebte. Sie genoss. Azazel schloss kurz ihre Augen, als sie am Thronsaal angekommen war und atmete tief ein. Sie gab sich - wenn auch nur einen Moment - ihren Erinnerungen hin. Schreie, Blut, Gliedmaßen und Lust vermischten sich in ihrem Kopf zu einem wunderschönen Crescendo absoluten Grauens und jagten eisige Stöße wohliger Entzückung durch ihren makellosen Körper. Sie stieß die Türen auf und schritt über den roten Teppich auf die Gestallt am seinem Ende zu, die breitbeinig auf dem Herrscherplatz thronte. Ehrerbietig blieb sie in respektvollem Abstand stehen, ohne aber die Augen von der blutbefleckten Kreatur zu nehmen, die von nun an ihr neuer Herr sein sollte. Sie würde sehen, ob er es verdienen würde, dass sie einen Teil ihrer Loyalität zu den dunklen Göttern auf ihn übeertragen würde.

_________________
Liberate vos ex inferiis!

Azazel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azazel
Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Thronsaal   Di Nov 03, 2009 5:38 pm

Ein Schwächling...ein erbärmlicher Schwächling! Azazel sah von dem blutigen Klumpen Etwas auf, der zu ihren Füßen lag und genoss das wohlige Gefühl warmen Blutes an ihren Händen. Langsam führte sie eine Hand zum Mund und ließ ihre Zunge an ihren zu Klauen gekrümmten Händen entlang gleiten. Der kupferartige Geschmack des noch warmen Lebenssaftes erfüllte ihren Rachenraum mit unbändiger Lust. Extase glomm in der Dämonin auf. Es war Zeit! Es war Zeit wieder in die Schlacht zu ziehen. Ein letztes Mal fuhr sie mit ihrer Zunge über ihre Hand, bevor sie sich, ohne den Leichnam eines weitern Blickes zu würdigen, auf dem Absatz umdrehte und das Schloss verließ...

_________________
Liberate vos ex inferiis!

Azazel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Thronsaal   

Nach oben Nach unten
 
Thronsaal
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Drak’Shalar – Das Reich der Dämonen :: Nemora - Hauptstadt des Dämonenreiches :: Burg :: Burg von Nemora-
Gehe zu: