StartseiteStartseite    KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Azazel'Karndraial

Nach unten 
AutorNachricht
Azazel
Dämon
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Azazel'Karndraial   Mi Jun 24, 2009 12:00 am

Name: Azazel'Karndraial

Rasse: Dämon

Beruf: Krieger

Alter: 784 Jahre seit ihrer Wiedergeburt. Seit sie die Gaben der dunklen Götter erhalten hat, sind allerdings ihre Erinnerungen getrübt, so dass sie sich kaum noch an die Zeit vor ihrer Verwandlung erinnern kann. Alles was ihr geblieben ist sind Bilder und einzelne Fetzen von Schlachten, Flüssen von Blut und endloser Qual.

Geschlecht: weiblich

Aussehen:

Azazel ist ein degenerierter Engel. Sie wahr einst eine bildschöne Erscheinung und nicht wenige sahen in ihr die Perfektion der Lichtgestalten des einen - vor ihrem Fall. Ihre feinen Glieder und die schlanken Züge von aristokratischem Wuchs geben ihr eine Aura der Unberührbarkeit. Sie war die personifizierte Unschuld. Als es zum Krieg des Einen gegen seine Widersacher kam, verfiel Azazel den Verführungskünsten der Dunklen Götter und kämpfte an der Seite der Dämonen. Sie verfiel der Dunkelheit so vollständig, dass nichts mehr in ihr an den einstigen Engel erinnert - doch kann sie ihre Herkunft nicht verleugnen: Als Geschenk für ihre Taten und für den Ruhm, den sie zu Ehren der Dunklen Götter erreichte, wurde Azazel zu einem Dämon gemacht. Sie schloss sich den Succubbi [(lateinisch: darunter liegen) Dämoninnen, die Männer im Schlaf bedrängen und deren Samen beim Geschlechtsakt stehlen um damit dämonische Wesen zu zeugen. Die Succuibi stehen für verdrängte sexuelle Wünsche von Männern. Ihre männlichen Gegenstücke sind die Incubi.] an, um ihre Schönheit erhalten zu können. Und genau das tat sie auch: Ihre Schlanke Engelsfigur kam ihr zu Gute, ebenso wie ihr ebenmäßig dunklen Haare, ihre durchdringend blauen Augen, ihre sinnigen Lippen und ihre helle, wenn auch nicht bleiche, Haut. Doch nur selten sind ihre Merkmale in vollem Umfang zu sehen, denn Azazel blieb immer an erster Stelle eine Kriegerin, die sich nur zu ihrem Vergnügen der Fleischeslust hingab. Ihr Körper, schlank und feingliedrig, kündet wenig von der dämonischen Stärke und Schnelligkeit, die ihm innewohnt. Meistens hüllt sich die Kriegerin in lange, braune Gewänder und Kapuzenumhänge, die ihre Schönheit und die Rüstung verdecken, um so nicht die Aufmerksamkeit der sie jagenden Engel auf sich zu ziehen. Während ihrer Wiedergeburt im Äther als Dämon verlor sie als Zeichen ihrer neuen Rasse ihre Flügel.



Persönlichkeit:

Azazel ist nicht einfach nur grausam - sie ist die Qual selber. Sie liebt es, mit ihren Opfern zu spielen und sie in rituellen Folterungen zu Tode zu quälen, wenn sie die Zeit dazu hat. Trotz ihrer völligen Hingabe zum Bösen hat sie sich jedoch nie einem einzelnen der dunklen Götter hingegeben. Statt dessen ist sie darauf aus das Gute ständig und überall zu vernichten. Sie ist dabei nicht blind oder cholerisch, sondern geht äußerst subtil und durchdacht vor. Ihr Hang zu Planung und rationalem Vorgehen hat ihr mehr als einmal das Leben gerettet. Trotz alledem ist sie nicht nur einfach durchdrungen vom Bösen: Mit der Erhebung zum Dämon durch die dunklen Götter ist in ihr ein Same des Bösen, die Essenz des Äthers selber, eingepflanzt worden, eine Art dämonisches Wesen, dass Azazel die übernatürliche Kraft verleiht. Ihre Persönlichkeiten sind über die Jahre hinweg verschmolzen und so liegt tief in dem dämonischen Wesen ein Funke der Unberechenbarkeit der Dämonen selber verborgen. Ihr Hass auf die reinen Wesen des Einen kennt kaum Grenzen, so dass Azazel durch ihren Symbionten ständig und auf ewig gezwungen ist ihren dunklen Herren zu dienen - und deren Auserwählten. Sie ist zwar eine charismatische Führerin (für Dämonen) in der Schlacht, doch ihr Streben gilt nicht der weltlichen Macht. Ihr Namensanhängsel "Karndraial" bedeutet soviel wie "die treu Blutüberströmte".

Herkunft:


Azazel wurde als Cherub in Dreamland geschaffen, doch im Verlaufe des Krieges der Götter fiel sie vom Weg des Lichtes ab und verschrieb sich dem Weg der ewigen Nacht. Sie wurde unter unendlichen Qualen in den Stand der Dämonen erhoben, als sie im Äther wiedergeboren wurde - stärker und mächtiger als je zuvor. Als ihr neues Zuhause erwählte sie Kar'Gornak, das ehemalige Illuana.

Besondere Fähigkeiten

Azazel ist ein Dämon, ein Succubus. Der Same des Bösen, der ihr eingepflanzt wurde und mit ihr verschmolz verleiht ihr gewaltige Kräfte und Reflexe. Die Gabe der Götter der Nacht, der Same des Bösen, bewirkte, dass ihr Klauen aus Chitin wuchsen, eine Mutation, die es ihr erlaubt aus ihren Fingern lange Krallen wachsen zu lassen, die grausame Wunden schlagen können.

Stärken:

Beidhändiger Kampf:
Durch ihre lange Erfahrung und ständiges Training hat Azazel einen eigenen Kampfstil mit zwei kurzen Klingen entwickelt. Sie führt ihre Schwerter mit kalter Präzision und ist in der Lage extrem schnelle Kombinationen auszuteilen.

Klauen:
Sollte Azazel entwaffnet werden, so kann sie ihre Mutation mit verheerender Wirkung im Nahkampf einsetzen.

Schwächen:

Magieschwäche
Azazel ist nicht einfach nur unbegabt, was Magie angeht, sie ist komplett talentfrei.

Feuer:
Azazel hat eine entscheidende Schwäche: Feuer. Es löst in ihr Angst aus, das sie nicht nur ein gefallener Engel ist (war), sondern auch als Dämon des ungeteilten Bösen die reinigende Kraft des Feuers fürchtet.


Azazel mag:

- Brutalität
- Folter
- Wollust
- Tod
- Dunkelheit

Azazel hasst:


- Kreaturen des Lichtes
- Feuer
- Glauben
- Engel


Waffen und Rüstung


Doppelkingen
Azazel kämpft mit zwei Kurzschwertern von je 60 cm länge und gezahnter Klinge, die furchtbare Wunden reißen, wenn sie ihren Gegner treffen. Diese Waffen trägt sie über Kreuz auf ihrem Rücken unter einem Cape oder Umhang, um sie vor den Blicken ihrer Gegner zu verbergen.

Klauen
Eine Mutation hat Azazel die Fähigkeit beschert, sich aus den Fingern ca. 15 cm lange, gebogene Klauen wachsen lassen zu können, die sie im Nahkampf einsetzen kann, sollte sie entwaffnet sein.

Rüstung
Die Kriegerin trägt einen Brustpanzer und lange, bis über die Knie reichende Beinschienen, Schulterpanzer beidseitig, einen Gürtel und Stiefel aus Dämonenerz, einem äußert wiederstandsfähigem Material. Die Rüstung ist reich verziert und mit Runen geschmückt, die ihre Wiedergeburt schildern und ihre Ergebenheit zu den dunklen Göttern rühmen. Die Rüstung verleiht Azazel die Fähigkeit bei Dunkelheit ebenso gut sehen zu können wie am Tage.

Geschichte:

Sie kniete vor den Altären und betete. Ihr Rücken war seit Stunden ein Hort der Pein geworden und ihre Beine spürte sie kaum noch - doch sie würde nicht eher aufstehen, als bis das Ritual beendet war. Vor ihr auf dem größten der fünf Altäre - für jede Gottheit eine einzelner und der größte für die ungeteilte Dunkelheit - lag ihr Geschenk an die Götter, denen sie alles verdankte: Ein Mensch. Seine Kehle war heißer geworden, seit Azazel ihr Werk begonnen hatte. Stunde um Stunde hatte er geschrien, sie verflucht, sie angefleht und geweint. Sie hatte ihn angelächelt, als sie ihre Arbeit vollzog: Runen aus den Alten Tagen bedeckten seinen Körper und Blut floss in Strömen den Altar hinab, um sich hinter ihr in einer Goldschüssel zu sammeln. Fast vorbei. Die Wirklichkeit schien plötzlich einen Ruck zu bekommen, als die gemarterte Seele des Menschen in den Äther gerissen wurde und nur eine leere, fleischliche Hülle zurück ließ. Azazel atmete auf. Die Götter hatten sie erhört. Sie waren immer noch mit ihr...
Azazel dachte kurz an ihr zurückliegendes Leben. Jahre des Zorns, der Wut und der absoluten Hingabe hatten aus ihr das gemacht, was sie heute war: eine Kriegerin der Dunkelheit. Sie erinnerte sich an die Schlachten, die sie geschlagen hatte, an die epischen Auseinandersetzungen der Mächte des Einen gegen die Truppen der Finsternis. Lange war sie auf den Schlachtfeldern zu Hause gewesen und groß war ihr Ruhm. Die Zeiten waren vorbei. Ihre Ambitionen waren nie groß gewesen, nie hatte sie um Führung gebeten - und doch schien ihr Schicksal sie dahin drängen zu wollen. Ein grausames Lächeln umspielte ihre Züge, als die Gedanken in ihr aufstiegen. Sie hatte den Schlachtfeldern den Rücken gekehrt. Viele hatten erwartet, dass sie in der Unendlichkeit der Geschichte verschwimmen würde, eine Fußnote in den Epen der Dichter. Sie war mehr. Durch ihre Flucht war sie mächtiger geworden, als sie selbst hätte vorhersehen können. Sie war ein Geist, ein Mythos. Furcht erfüllte die Herzen jener, die ihren Namen nur hörten. Schrecken beherrschte die Menschen, wenn sie ihnen erschien. Entsetzen überkam ihre Feinde, wenn sie ihren Atem auf ihrer Haut spürten. Sie war die Inkarnation der Dunkelheit. Sie war Azazel, Assassine der Dunkelheit und sie würde wieder auf die Jagd gehen. Bald.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vlaad
Vampirfürst/Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Azazel'Karndraial   Mi Jun 24, 2009 6:48 pm

angenommen^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fantasywar2.forumieren.com
 
Azazel'Karndraial
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Ardanor :: Eure Charaktere :: Die Foltergruben-
Gehe zu: